Im Angesicht des sehr heißen Sommers fragen sich selbst Garten- und Gartenhausbesitzer wie sie der Sommerhitze entkommen können. Dafür zeige ich hier tolle Lösungen auf mit ihren jeweiligen Vor- und Nachteilen.

Der feststehende Pool ist traumhaft.

Die Investitionen in einen feststehenden Pool wollen gut überlegt sein. Wenn es nur um die Sommerhitze geht, dann ist es natürlich wundervoll, wenn im Garten ein fester Pool gebaut wird. Im Winter muss er aber abgelassen und abgedeckt werden und ist eben immer da.

Normalerweise wird der Gartenpool vor das Gartenhaus gesetzt, man kann es aber auch so machen, dass der Pool eine 20m Schwimmbahn bildet, weil er um ein 3x3m Gartenhaus drumherum gebaut wurde, so ähnlich wie ein Wassergraben. Ideen-Skizze zum Gartenhaus mit Schwimmbahn.

Oder aber man baut das Gartenhaus als Stelzenhaus (Anglerhütte) in den eigenen Pool ein, das geht natürlich auch.

Im Winter könnt ihr den Pool mit starken, stabilen Brettern abdecken und schöne immergrüne Pflanzenkübel darauf stellen. Und zur Weihnachtszeit kann die Pflanzengruppe schön beleuchtet werden.

Ein Sonnensegel über einen Teil des Pools spannen.

Bei einem Pool würde ich mir immer überlegen, ob ich nicht irgendwie eine Sonnensegel über eine Teil des Poolbeckens spannen kann. Die Sonnensegel gibt es in verschiedenen Formen und in vielen Größen:

  • Dreieckiges Sonnensegel – perfekt für einen rechtwinkligen Pool. Der Vorteil, es hat nur 3 Befestigungspunkte. Die können auch an Bäumen festgemacht werden, wenn sie halbwegs in der Nähe stehen. Das ist sehr modernes Gestalten
  • Quadratisches, Rechteckiges Sonnensegel. Hat vier Punkte, an denen es gespannt wird. Zum spannen eines Sonnensegels sind ansonsten 4 Stangen notwendig, die dann nochmal 4 Schnüre benötigen um sie für den Gegenzug im Boden zu verankern.
  • Runde Sonnensegel gibt es eher nicht, weil die Befestigung zu kompliziert ist.

Normalerweise ist ein Pool nicht von Bäumen umsäumt, damit das Wasser möglichst schnell warm wird und man vielleicht schon im Frühjahr kurz baden gehen kann. Das hat aber auch ein paar Nachteile, für die ein Gartensonnensegel ein Lösung darstellt.

Warum ist einen Sonnensegel auch über einem Wasserbecken sinnvoll?

  • Die Sonneneinstrahlung komm um die Mittagszeit, direkt von oben auf den Kopf, das macht auch im Wasser „dösig“.
  • Sonnenbrand bekommt man gerne im Wasser, weil man sich ja kühl fühlt, was aber nicht für Kopf und Schultern gilt.
  • In einem aufblasbaren Schwimmsessel zu liegen ist bei 33°C wundervoll, während man die Beine ins Wasser baumeln läßt, vergißt man die Zeit und merkt gar nicht, wie man langsam krebsrot wird.
  • Nachhaltigkeit: Die Abkühlung im Pool ist gar nicht so stark, wenn der Kopf die ganze Zeit der Sonne beschienen wird.
  • UV-Strahlung: Das kommt es natürlich auf das Sonnensegel drauf an. Aber gerade wenn es am heißesten ist, dann möchte man ja ins Wasser, da ist aber auch die UV-Belastung für den Poolnutzer am Kopf und an den Schultern am höchsten.
  • Bäume bringen auch Schatten über dem Pool, aber das Wasser wärmt sich langsamer auf, mitten am Tag ist es nicht so hell, wie es sein könnte und es fällt viel Laub in den Pool. Durch Laub wird das Wasser schneller grün, wenn man nichts dagegen tut.
  • Bäume mögen die romantischere Lösung sein, ein Sonnensegel kann aber je nach Bedarf schnell aufgespannt werden. Es ist schlicht praktischer und es gibt sehr schöne Sonnensegel.

Das gilt auch für die aufblasbaren spontanen Planschbecken für Kinder oder Sitzpools für Erwachsene

Auf- und Abbbaubare Pools: Die spontane Lösung gegen die Sommerhitze

Aufblasbare Pools: die spontane Lösung

Mit aufblasbaren Pools entkommt man der Sommerhitze am schnellsten und kann ihn auch sehr schnell wieder abbauen, wenn der Sommer vorbei ist oder auch schon wenn die „nasse“ Gartenparty vorbei ist. Normalerweise sind die Becken nicht so groß, dass man als Erwachsener schwimmen kann, aber abkühlen kann man sich wunderbar darin.

Aufstellpools für den Sommer.

  • Diese Pools haben einen Metallrahmen oder sogar eine Metall bzw. Kunsstoffbewandung.
  • Sie sind Rückbaubar im Winter – aber mit etwas Aufwand verbunden.
  • Mit einer Tiefe von 120 bis 130cm kann man schon ein paar Runden schwimmen.
  • Die Aufstellpools oder Stahlrohrpools sind eckig oder rund.
  • Sie fassen 8000. bis 11.000 Liter Wasser
  • Die runden Frame-Pools haben eine Durchmesser von 4,5 – 5,5 Metern.
  • Andere Maße gibt es auch, sind aber schwerer zu finden.

Der Badebottich mit Ofen ist das ganze Jahr nutzbar.

Ein Badefass ist platzsparend: ca. 140 x 140cm (gibt es aber auch in anderen Größen), dafür hat es aber viele Vorteile und erfüllt seinen Zweck im Sommer und auch im Winter.

Bei zwei Gartenhäusern (2 Raum Gartenhaus Skizze), die nebeneinander liegen und auch als Gästehäuschen genutzt werden, kann man auf der gemeinsamen Terrasse zwei Badezuber unterbringen, da sie recht Platzsparend sin.

Was gibt es schöneres als im Sommer mal kurz im frischen Wasser unterzutauchen sich abzukühlen und dann weiter relaxen oder mit neuer Kraft an die Gartenarbeit zu gehen.

Mit dem Badezuber mit integriertem Ofen kann man auch im Freien die Schneeflocken in einer warmen Aussenbadewanne anzuschauen.

Nach der Arbeit draußen zu entspannen ist großartig. Befeuert werden die meisten heizbaren Badezuber mit Holz.

Ein UV-beständiger Sonnenschirm über dem Badezuber kann auch hier im Sommer eine tolle Sache sein. Er muß nur hoch genug sein, damit man immer noch das Gefühl vor Freiheit hat. Und er kann leicht zusammengebunden werden, damit man die Abendsonne im Badebottich genießen kann.

Mit der Gartendusche der Sommerhitze entkommen: platzsparend und schnell

Eine Gartendusche ist eine einfache Variante, um immer mal wieder der Sommerhitze zu entkommen.

Einfache Gartenduschen mit kaltwasser

Gartenduschen müssen nicht fest installiert sein. In der Regel genügt ein Wasserschlauch um die Dusche zu versorgen und kann somit überall aufgestellt werden.

Wichtig ist der Duschkopf. Hier hast du die Möglichkeit ein tolle Regendusche zu installieren, was vielleicht im schon installierten Bad nicht mehr so ganz einfach abzuändern ist.

Es gibt auch Gartenduschen mit einer extra Fußdusche – toll.

Echte Regendusche: Großartig ist die Dusche, die das Wasser wie ein sprenkler in einem steilen Winkel nach ob schießt und in der Mitte, also genau über dir, weider herabregnen läßt. Im Grund ein Holzbreit mit einem Verteilerring mit ein paar Düsen und einem Drehrad für die Wasserstärke.

Gartenduschen mit Solarheizung

Ein paar Liter werden in einem Tank, der Teil der Installation ist, erwärmt. Somit kannst du warm duschen, ganz ohne Strom. z.B. nach der anstrengenden Gartenarbeit beim Gartenhaus. Bis in welche Jahreszeit hinein das funktioniert, muss jeder selbst ausprobieren.

Also möglichst nicht unter einem schattigen Baum aufstellen.

Gartensprenkler: für Kinder ein toller Sommerspaß

Erinnerung an die eigene Kindheit und immer noch topaktuell.

Vorteile von Gartensprenklern für Familie und Garten

Als Kind über den Sprenkler zu springen, der vielleicht auch noch seine Richtung ändert, das ist der größte Spaß den es gibt. Nach einer 1/2 Stunde verlegt man die Position des Sprenklers, damit der Rasen nicht leidet.

Insgeheim nutzen halten bei starker Hitze auch Erwachsene gern mal den Kopf oder das Bein in den Sprühregen. Wenn sie sich vertun und an anderen Stellen naß werden, ist auch hier die Freude groß.

Und der schöne Garten beim Gartenhaus wird auch noch gepflegt. Davon haben dann auch die Eltern was, wenn sie abends gemütlich auf der Gartenterrasse sitzen und es sich gut gehen lassen.

Welche Gartensprenger gibt es denn so?

  • Automatisch rotierende 360° Gartensprinkler, die sich einfach immer weiter drehen, alles durch den Wasserdruck
  • Sprenkler, die langsam von Vorne nach Hinten wandern und bis zu 17m weiter das Wasser herabregnen lassen
  • Teleskopsprenkler, wenn ein Teil eures Garten den Hang hinauf angelegt wurde, die Sprenkleranlage ist auf einer hohe Stange montiert.
  • Einfacher Gartenschlauch mit verstellbarer Spritzpistole (Bei 2 Kindern ein wilder und lautstarker Spaß)
  • Hängendes Bewässerungssystem mit Wasserzerstäuber. Bei 35° Sommerhitze durch eine Wassernebelwolke zu gehen bringt ein tolle Abkühlung.

Schattenspender aller Art

Schattenspender helfen sehr an heißen Tagen, die Temperaturen auf der Gartenhausterrasse erträglich zu gestalten.

Schattenspender können sein:

  • Schnell wachsende Holz-Gräser wie Bambus schirmen von der Seite her ab
  • Bäume können ein Blätterdach über der Terrasse bilden
  • Sonnenschirme aller Art mit Knick-Gelenken
  • Sonnensegel: damit können große Flächen überdacht werden
  • Pergola oder einfach nur 4 Holzpfähle mit einem leicht schrägen Dach, ähnlich einem Carport.
  • Für Gartenhäuser ist es ideal, wenn ihr den Patz habt um eine Schleppdach anzubauen.
  • Die Dachkonstuktion soll dabei aber hoch genug sein, damit ihr euch nicht den Kopf stoßt

Deckenventilator mit Beleuchtung im Gartenhaus

Wenn euer Gartenhaus hoch genug ist, dann könnt ihr einen Deckenventilator montieren, der muss aber ein paar sehr wichtige Eigenschaften haben, denn sonst wird es ungemütlich:

Der Deckenventilator muss sich auch ganz langsam drehen lassen können, weil die Menschen sehr unterschiedlich auf Zugluft reagieren. Ein laues Lüftchen ist O.K. – selbst erzeugter Sturm nicht mehr.

Der Ventilator muss ganz leise sein – wirklich leise, denn sonst nervt er nur noch. Euer Gartenhaus ist klein, darin hört man jeden Pieps.

Für ein Gartenhaus ist es sinnvoll, wenn der Deckenventilator eine Beleuchtung integriert hat. Platz ist auch an der Decke nicht üppig vorhanden. Am besten ist es wenn die Lampe dimmbar ist.

So wie der Ventilator im Sommer durch die Luftbewegung kühlt, bringt er auch im Winter die warme Luft bei einem Satteldach wieder nach unten un hilft so beim Heizen

Zusammenfassung: Der großen Mittagshitze im Sommer entkommen

Im Hochsommer wird es auch im Gartenhaus recht heiß. Das ist zwar auch eine Frage der Isolierung, aber ein Gartenhaus ist kein Bunker. Ausserdem möchte man ja gerade fast im Freien sein.

Nur an manchen Tagen oder auch in Extremsommern wie im Juli und August 2018 braucht man mehr Abkühlung, um sich wohl zu fühlen.

Perfekt ist die Kombination aus Wasser und Schattenspendern.

Für die Kinder ist ein Planschbecken mit einem Sonnenschirm schnell auf und wieder abgebaut. Eine schöne Holzwanne tut es auch – das hat ein nostalgisches Flaire.

Mein persönlicher Favorit ist ein Badezuber aus Holz mit Ofen – Im sommer dient er der Abkühlung und im Winter kann man draußen heiß baden. Das ist romantisch, es wird dann auch früh genug dunkel.

Über den Badezuber oder auch über einen Teil eines größeren Pools würde ich eine Dreieckiges Sonnensegel spannen, damit ich zwischen 12 und 15 Uhr mittags keinen Sonnenbrand auf dem Kopf kriege.

Ich hoffe ihr habt ein paar gute Anregungen erhalten, wie ihr in eurem schönen Garten mit eurem tollen Gartenhaus der Sommerhitze entkommen könnt.

Hier findet ihr viel Beispiele, Skizzen und Beschreibungen von schönen Holzgartenhäusern. Der Ideenlieferant.